Wenn Selbstdisziplin zur Belastung wird

Katrin Bitterle - Führungskräftecoach und Mental-Trainerin zeigt Wege aus der Optimierungsfalle - 50plus-Mann

Führungskräfte-Coach Katrin Bitterle zeigt Wege aus der Optimierungsfalle

Vergiss den ‚Miracle Morning‘ – so findest du deinen idealen Tagesablauf für mehr Erfolg

Wer kennt es nicht: Du musst nur früh aufstehen, meditieren, joggen und um 5 Uhr anfangen zu arbeiten und du wirst erfolgreich sein!

Puh, das hört sich ganz schön anstrengend an!

Und ehrlich gesagt ziemlich nach Druck, eisenharter Disziplin und Selbstkasteiung – aber wenig nach Spaß und Freude.

Männer über 50 setzen sich unter permanenten Leistungsdruck 

Dabei setzen sich viele Männer über 50 ohnehin schon permanentem Leistungsdruck aus, um nicht das Gefühl zu haben, man gehört zu den Alten. Da braucht es nicht noch mehr Druck und Disziplin durch ein knallhartes Morgen-Programm.

Denn das wichtigste ist, Spaß zu haben.

Mit Spaß und Freude gehen einem die Dinge leichter von der Hand, man ist positiv gestimmt und das Umfeld reagiert positiv auf einen.

Mit diesen fünf Elementen zum stressfreien Tag

Katrin Bitterle, Mental-Trainerin und Führungskräfte-Coach, hat selbst ähnliche Erfahrungen erfahren und teilt hier ihre besten Tipps basierend auf fünf verschiedenen Elementen für einen rundum erfolgreichen, stressfreien und spaßigen Tag.

1.      Körper: Was tut dem Körper so richtig gut?

Oftmals vernachlässigen wir die Bedürfnisse unseres Körpers in unserem Streben nach Perfektion und Selbst-Optimierung. Rennen ins Fitnessstudio, weil uns das von außen gesagt wird, dass es den Körper formt, Muskeln auf- und Fett abbaut.

Aber nur, wenn es tatsächlich auch im Einklang mit dem Körper ist. Vielleicht ist deinem Körper heute mehr nach einem Spaziergang als nach Gewichte heben? Oder er mag eine Ruhepause?

Höre in dich hinein und vertraue auf deine innere Stimme. Sie weiß es am besten.

2.      Gehirn: Wie kann ich meine grauen Zellen heute beschäftigen?

Wenn wir unser Gehirn nicht aktiv „füttern“, verselbstständigt es sich. Und bei vielen von uns leider in die falsche Richtung. Dann kommen Gedanken hoch wie Selbstzweifel, Vergleiche mit anderen oder Selbstvorwürfe.

Der bessere Ansatz ist es daher, seinen grauen Zellen bewusst etwas zum „Bearbeiten“ zu geben. Vielleicht ist das die Einarbeitung in ein neues Thema, das Erlernen eines neuen Hobbies oder einfach das Kreuzworträtsel aus einer Zeitung.

Was würde heute Spaß machen?

 

3.      Seele: Worüber freut sich meine Seele heute?

Ein Element, was häufig vernachlässigt wird, ist die Seele. Dabei wissen wir doch alle, wie gut es tut, eben diese bei Massagen, einem Waldspaziergang oder einer Wanderung in den Bergen einfach mal richtig baumeln zu lassen.

Was wäre das heute für dich? Was kannst du deiner Seele heute Gutes tun?

Der Effekt dieser einen Aktivität wird deine gesamte Grundstimmung sowie deine Ausstrahlung auf andere komplett verändern – und das ganz ohne Druck und Stress.

 

4.      Herz: Worauf habe ich heute so richtig Lust?

In unserer westlichen Kultur haben wir oftmals verlernt, auf unser Herz zu hören. Stattdessen folgen wir oftmals blindlings unserem Verstand. Dabei befinden sich auch in unserem Herzen Neuronen, die Informationen verarbeiten – im Gegensatz zum Gehirn handelt es sich dabei um emotionale und seelische Aspekte.

Was sagt dir dein Herz heute? Worauf hat es so richtig Lust? Was macht ihm wirklich Freude?

Stelle dir selbst diese Fragen und sei gespannt auf die Antworten. Sie werden dich vielleicht überraschen.

5.      Mindset: Welche positive Botschaft kann ich mir heute selbst senden?

Unsere Gedanken bestimmen unsere Gefühle und Emotionen. Wer kennt das nicht. Wenn wir Negatives denken, fühlen wir uns umgehend schlechter und auch das beeinflusst natürlich auch unser Verhalten und unsere Handlungen.

Den Spieß kann man natürlich auch umdrehen, indem man sich positive Gedanken macht. Welche positive Nachricht kannst du dir heute senden? Vielleicht magst du diese auch im Laufe des Tages immer mal wieder wiederholen, wie ein kleines Mantra, oder du klebst sie dir auf einem kleinen Zettel auf deinen Schreibtisch oder Spiegel.

Katrin Bitterle - Führungskräftecoach und Mental-Trainerin zeigt Wege aus der Optimierungsfalle - 50plus-Mann

Katrin Bitterle ist Führungskräfte-Coach und Mental-Trainerin (www.erfolgreichaberungluecklich.ch) und hat mit ihrer Expertise in den Bereichen Führung und Mindset bereits mit über 1'500 Menschen weltweit zusammengearbeitet.

Auf Grund ihrer eigenen negativen Erfahrungen unterstützt sie heute Menschen dabei, ein glückliches - und erfolgreiches - Leben zu führen.
Kontakt: https://www.linkedin.com/in/katrin-bitterle/




Katrin Bitterle - Führungskräftecoach und Mental-Trainerin zeigt Wege aus der Optimierungsfalle - 50plus-Mann

Führungskräfte-Coach Katrin Bitterle zeigt Wege aus der Optimierungsfalle

Vergiss den ‚Miracle Morning‘ – so findest du deinen idealen Tagesablauf für mehr Erfolg

Wer kennt es nicht: Du musst nur früh aufstehen, meditieren, joggen und um 5 Uhr anfangen zu arbeiten und du wirst erfolgreich sein!

Puh, das hört sich ganz schön anstrengend an!

Und ehrlich gesagt ziemlich nach Druck, eisenharter Disziplin und Selbstkasteiung – aber wenig nach Spaß und Freude.

Männer über 50 setzen sich unter permanenten Leistungsdruck

Dabei setzen sich viele Männer über 50 ohnehin schon permanentem Leistungsdruck aus, um nicht das Gefühl zu haben, man gehört zu den Alten. Da braucht es nicht noch mehr Druck und Disziplin durch ein knallhartes Morgen-Programm.

Denn das wichtigste ist, Spaß zu haben.

Mit Spaß und Freude gehen einem die Dinge leichter von der Hand, man ist positiv gestimmt und das Umfeld reagiert positiv auf einen.

Mit diesen fünf Elementen zum stressfreien Tag

Katrin Bitterle, Mental-Trainerin und Führungskräfte-Coach, hat selbst ähnliche Erfahrungen erfahren und teilt hier ihre besten Tipps basierend auf fünf verschiedenen Elementen für einen rundum erfolgreichen, stressfreien und spaßigen Tag.

1.      Körper: Was tut dem Körper so RICHTIG gut?

Oftmals vernachlässigen wir die Bedürfnisse unseres Körpers in unserem Streben nach Perfektion und Selbst-Optimierung. Rennen ins Fitnessstudio, weil uns das von außen gesagt wird, dass es den Körper formt, Muskeln auf- und Fett abbaut.

Aber nur, wenn es tatsächlich auch im Einklang mit dem Körper ist. Vielleicht ist deinem Körper heute mehr nach einem Spaziergang als nach Gewichte heben? Oder er mag eine Ruhepause?

Höre in dich hinein und vertraue auf deine innere Stimme. Sie weiß es am besten.

2.      Gehirn: Wie kann ich meine grauen Zellen heute beschäftigen?

Wenn wir unser Gehirn nicht aktiv „füttern“, verselbstständigt es sich. Und bei vielen von uns leider in die falsche Richtung. Dann kommen Gedanken hoch wie Selbstzweifel, Vergleiche mit anderen oder Selbstvorwürfe.

Der bessere Ansatz ist es daher, seinen grauen Zellen bewusst etwas zum „Bearbeiten“ zu geben. Vielleicht ist das die Einarbeitung in ein neues Thema, das Erlernen eines neuen Hobbies oder einfach das Kreuzworträtsel aus einer Zeitung.

Was würde heute Spaß machen?

3.      Seele: Worüber freut sich meine Seele heute?

Ein Element, was häufig vernachlässigt wird, ist die Seele. Dabei wissen wir doch alle, wie gut es tut, eben diese bei Massagen, einem Waldspaziergang oder einer Wanderung in den Bergen einfach mal richtig baumeln zu lassen.

Was wäre das heute für dich? Was kannst du deiner Seele heute Gutes tun?

Der Effekt dieser einen Aktivität wird deine gesamte Grundstimmung sowie deine Ausstrahlung auf andere komplett verändern – und das ganz ohne Druck und Stress.

4.      Herz: Worauf habe ich heute so richtig Lust?

In unserer westlichen Kultur haben wir oftmals verlernt, auf unser Herz zu hören. Stattdessen folgen wir oftmals blindlings unserem Verstand. Dabei befinden sich auch in unserem Herzen Neuronen, die Informationen verarbeiten – im Gegensatz zum Gehirn handelt es sich dabei um emotionale und seelische Aspekte.

Was sagt dir dein Herz heute? Worauf hat es so richtig Lust? Was macht ihm wirklich Freude?

Stelle dir selbst diese Fragen und sei gespannt auf die Antworten. Sie werden dich vielleicht überraschen.

 

5.      Mindset: Welche positive Botschaft kann ich mir heute selbst senden?

Unsere Gedanken bestimmen unsere Gefühle und Emotionen. Wer kennt das nicht. Wenn wir Negatives denken, fühlen wir uns umgehend schlechter und auch das beeinflusst natürlich auch unser Verhalten und unsere Handlungen.

Den Spieß kann man natürlich auch umdrehen, indem man sich positive Gedanken macht. Welche positive Nachricht kannst du dir heute senden? Vielleicht magst du diese auch im Laufe des Tages immer mal wieder wiederholen, wie ein kleines Mantra, oder du klebst sie dir auf einem kleinen Zettel auf deinen Schreibtisch oder Spiegel.

Katrin Bitterle - Führungskräftecoach und Mental-Trainerin zeigt Wege aus der Optimierungsfalle - 50plus-Mann
Katrin Bitterle – Führungskräftecoach und Mental-Trainerin zeigt Wege aus der Optimierungsfalle – 50plus-Mann

Führungskräfte-Coach:

Katrin Bitterle ist Führungskräfte-Coach und Mental-Trainerin (www.erfolgreichaberungluecklich.ch) und hat mit ihrer Expertise in den Bereichen Führung und Mindset bereits mit über 1’500 Menschen weltweit zusammengearbeitet. Auf Grund ihrer eigenen negativen Erfahrungen unterstützt sie heute Menschen dabei, ein glückliches und erfolgreiches Leben zu führen.  Kontakt: https://www.linkedin.com/in/katrin-bitterle/

Werbung

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.