James Morrison

Gestern Abend JamesMorrison in Singen. Pünktlich zur Öffnung des Einlasses kam heftiger Regenschauer, der bei Konzertbeginn in Dauerregen überging. 
James Morrison zeigte sich beeindruckt vom Publikum, das mit guter Laune dem Regen trotzte (manche sogar in Müllsäcke gehüllt) und die groovende Musik des Songwriters mit Begeisterung genoss.
Manchmal wirkte Morrison trotz all seiner Erfolge fast schon schüchtern, , was gut zu seiner sehr manchmal zurückhaltenden, aber immer leidenschaftlichen Musik passte. Sehr emotional und voller Soul
Die Band sorgte mit Hammond-Orgel, Gretsch-Drums, Fender Jazz Bass und Fender-Gitarren für den sehr souligen Sound. Ein perfekter Background zu den souligen Titeln. Hammer. Manchmal wähnte ich mich in die Zeit der Soul-Heroen wie Otis Redding oder Wilson Picket zurückversetzt. 
Etwas enttäuschend war dann aber, dass das Konzert nur knapp 90 Minuten dauerte (inklusive 2 Zugaben). Das war dann doch ein wenig uninspiriert. Aber vielleicht lag es einfach am Regen, der nicht aufhören wollte. 
Am Ende war ich durchnässt, aber von der wundervollen Musik beseelt. Genau das Richtige für den 50plus-Mann. 🙂

Mehr von mir gibt es auch hier: 

Instagram: https://www.instagram.com/50plusmann/

Facebook: https://www.facebook.com/50plusMann

Twitter: https://twitter.com/50plusmann

Werbung

Werbung


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar